Weil eine Diagnose keine Schmerzen verursachen sollte.

Schonende Diagnose von entzündlichen Schmerzen.

Schmerzen sind nicht gleich Schmerzen. Je nach Ursache und Entstehung handelt es sich zum Beispiel um entzündliche Schmerzen. Entzündungen entstehen insbesondere in den Gelenken. Die Diagnose erfolgt in der Regel durch die lokale und gezielte Gabe von schmerzstillenden Mitteln (Lokalanästhesie). Je nachdem, in welcher Dosis und an welcher Stelle diese Mittel eingesetzt werden, können entsprechende Rückschlüsse auf die Art und den Grad der Entzündung gezogen werden. Für den Patienten stellt diese Diagnosemethode so gut wie keine Belastung dar. Und für den Arzt schafft sie ohne größere Eingriffe diagnostische Gewissheit.

Jetzt Kontakt aufnehmen