Maximaler Therapieerfolg bei minimalem Einsatz.

Diagnostische Abklärung möglicher Nervenverödungen.

Schmerzen des Bewegungsapparates, insbesonders des Rückens, können mit Hilfe der so genannten Nervenverödung wirkungsvoll therapiert werden. Dabei werden die Nerven, die den Schmerz leiten, mit punktueller Hitze oder mit einem elektromagnetischen Feld verödet, so dass sie kein Schmerzsignal mehr an das Gehirn weiterleiten können. Die Verödung der Nerven ist ein Schritt, der nicht mehr rückgängig gemacht werden kann. Um so wichtiger ist es daher, genau zu wissen, welcher Nerv behandelt werden muss. In der Schmerzklinik Zürich setzen wir daher auf eine gezielte diagnostische Infiltration vor der Verödung. Mit Hilfe von lokaler Betäubung werden die entscheidenden Nerven exakt identifiziert. Das Ergebnis: ein maximaler Behandlungserfolg bei minimalen Belastungen für den Patienten.

Jetzt Kontakt aufnehmen